Keyvisual
Deutsch  English  Francais



Schatten

Die Hopfenmetropole Tettnang

Der Anbau von Hopfen im Tettnanger Gebiet wird erstmals im Jahr 1150 urkundlich erwähnt. Der planmäßige Anbau erfolgte ab 1844. Weit über die regionalen Grenzen hinaus hat sich Tettnang durch den Hopfenbau einen Namen gemacht. So schätzen Braumeister in aller Welt das "Grüne Gold" der Montfortstadt zur Verfeinerung ihrer Bierspezialitäten im "Premiumbereich". Feinstes Aroma und eine zarte Bittere geben den Bieren einen unverwechselbaren Charakter und vermitteln bei jedem Schluck die einzigartige Landschaft zwischen dem nördlichen Bodenseeufer und dem Allgäu.

150 Betriebe produzieren derzeit auf 1.200 Hektar (rund 3% der Welthopfenfläche) feinsten Tettnanger Aromahopfen. 80 - 85% der rund 1.500 bis 2.000 Tonnen jährlicher Produktion gehen in den Export. Sei es nach Japan, USA, Russland, China oder auch nach Afrika. In über 100 Ländern dieser Erde wird deutscher Hopfen verwendet. 15 - 20% sind für den deutschen Biermarkt bestimmt. Der Tettnanger ist ein Geschmacks- und Qualitätsgarant und der älteste global player der Montfortstadt.

Das Zusammenwirken von geologischer Grundlage (Bodengüte) und klimatischen Gegebenheiten bewirkt ein Optimum bei Aufwuchs und Doldenbildung des Tettnanger Hopfens und damit seine weitgehend geografisch bedingte Homogenität. 

Die wertgebenden Bitter-, Aroma- und Gerbstoffe des Hopfens befinden sich im Hopfenmehl (Lupulin), sowie in den gröberen Doldenteilen. Die Humulonsäuren verursachen die herbe Frische des Bieres und verbessern die Schaumstabilität. Die ätherischen Öle, mehrere Hundert an der Zahl, geben in ihrer spezifischen Kombination dem Bier das Aroma, also den Geschmack. Die Gerbstoffe schließlich beeinflussen die Vollmundigkeit und machen den Gerstensaft haltbar.

Produziert wird der Tettnanger Hopfen integriert und kontrolliert (IP) und ist als geschützte geografische Angabe (ggA) durch die Europäische Union geschützt. Die IP und die ggA kennzeichnen Hopfenerzeugnisse von besonders hochwertiger Qualität. Vermarktet wird der Tettnanger Hopfen außerdem unter dem Label "gesicherte Qualität aus Baden-Württemberg". Jede Hopfenpartie wird im Tettnanger Hopfenlabor einer neutralen Qualitätskontrolle unterworfen und gelangt, versehen mit Siegel und Begleiturkunde, über den Hopfenhandel zur Brauerei. So wird für den Brauer sichergestellt, dass nur dort wo Tettnanger Hopfen draufsteht auch derselbe drin ist.


Tettnang hat Hopfen für Ihr Bier

...und zwar nur feinsten Aromahopfen aus dem von der Natur begünstigstem Anbaugebiet rund um Tettnang. Der vorliegende Film bringt dem interessierten Zuschauer den Tettnanger Hopfen anschaulich nahe, zeigt seine Qualitäten auf und lässt namenhafte Persönlichkeiten, die den Tettnanger Hopfen zu schätzen wissen, zu Wort kommen (Filmdauer rund 10 Min.).

 

Film über die Hopfenregion Tettnang

 

Druckversion    zurück    

Ansprechpartner

Hopfenpflanzerverband Tettnang e.V.
Kaltenberger Str. 5
88069 Tettnang
Tel.: 07542  52136
Fax: 07542 52160


tt-hops@tettnanger-hopfen.de
www.tettnanger-hopfen.de


www.facebook.com/tettnangerhopfen

twitter.com/Hopfendoldi



Startseite    Impressum    Sitemap    rathaus@tettnang.de    -    Tourist-InfoBüro Tettnang   -   Montfortstr. 41   -   88069 Tettnang   -   Telefon 0 75 42 - 510 -500

Tourist-InfoBüro Tettnang  -  Montfortstr. 41  -  88069 Tettnang  -  Telefon 0 75 42 - 510 -500