Keyvisual
Deutsch  English  Francais



Schatten

Die Apfelregion Tettnang-Bodensee

Tettnanger Apfel

Das Anbaugebiet für den „Tettnanger Apfel“ erstreckt sich über die gesamte Gemarkung Tettnang, sowie die Ortschaften Langnau, Tannau und Kau.
Rund 100 Obstbauern produzieren hier in der typischen Form des Familienbetriebes das gute „Obst vom Bodensee“. Birnen, Steinobst und Erdbeeren und zahlreiche weitere Beerenfrüchte ergänzen das reichhaltige Angebot.


Neben dem Intensivobstanbau haben auch die Streuobstbestände in Tettnang eine lange Tradition und landschaftlich gesehen, einen besonderen Reiz.
Wo Urlauber Ihre Freizeit verbringen und Erholung finden, gedeihen Äpfel von feinstem Aroma. Die Rede ist von Deutschlands südlichstem Ferienparadies, der Bodenseeregion. Die Region nördlich der Alpen verwöhnt mit ihrem milden ausgewogenen Klima auch die Flora.
Äpfel in einer Sortenvielfalt, wie sie für die Region Tettnang typisch und in Europa einmalig ist, tanken Energie aus dem Wärmespeicher Bodensee und entwickeln ein kleinzelliges festes Fruchtfleisch, gereift im Voralpengebiet mit einer Höhe von bis zu 600 m über NN. Das Zusammenspiel von Frühnebel und warmer Septembersonne im Wechsel mit kühlen Nächten lässt die Früchte vorzüglich ausreifen.


Das gibt dem „Tettnanger Apfel“ seine unverwechselbare Identität.


 

Kirschen

Anbaugebiet:

Bodensee (Landkreis Konstanz, Lindau, Ravensburg und  Bodenseekreis          

Verwendung:

Tafelkirschen (Süßkirschen), Kuchen, Konserven und Einmachen (Sauerkirschen)
Gesundheit: 

Reich an Vitamin C, A und verschiedenen B-Vitaminen, sowie den Mineralien Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen und Fluor.

 

Erdbeeren

Aussehen:

Leuchtend hellrote, saftig-süße Frucht
Erntezeit:

Mitte Mai bis Mitte September
Verwendung:

Vor allem für den frischen Verzehr, gut geeignet auch für Quarks, Puddings, Torten, Getränke, Fruchtsalate, Marmelade und Cocktails 

Gesundheit:

Hoher Gehalt an Mineralstoffen, Natrium, Calcium, Kalium, Phoshor und Eisen, an Folsäure und Vitamine A, B, C

                    

Himbeeren

Aussehen:

Dunkelrote, weiche Frucht
Erntezeit:

Juli bis August, späte Sorten auch bis Oktober
Verwendung:

Sehr gut geeignet für Marmelade, Gelee, Kompott oder Saft, aber auch für den frischen Verzehr, aus den Blättern kann ein  wohlschmeckender Tee mit Heilwirkung aufgebrüht werden
Gesundheit:

Vitamin C und A, Magnesium und Eisen

 

Zwetschgen

Anbaugebiet:

 Bodensee (Landkreise Konstanz, Lindau, Ravensburg und Bodenseekreis)
Verwendung:

Aufgrund ihres süßen und saftigen Geschmacks zum frischen Verzehr geeignet, aber auch ideal zum Kuchenbacken und Konservieren
Gesundheit:

Verdauungsfördernde Wirkung und reich an Provitamin A

Druckversion    zurück    



Startseite    Impressum    Sitemap    rathaus@tettnang.de    -    Tourist-InfoBüro Tettnang   -   Montfortstr. 41   -   88069 Tettnang   -   Telefon 0 75 42 - 510 -500

Tourist-InfoBüro Tettnang  -  Montfortstr. 41  -  88069 Tettnang  -  Telefon 0 75 42 - 510 -500